rapidea ® Anlagentechnik Schwenkantrieb

rapidea ® Anlagentechnik Schwenkantrieb

Schwenkantrieb - Systemkomponente der Smart Products Anlagentechnik

Der Schwenkantrieb mit besonderer Anordnung von Endanschlägen verhindert, dass aufgenommene Bremsmomente die Welle, die Kolbenlager, das Ritzel, die Zahnstangen, die Kolbenblätter und die Abschlussdeckel des Schwenkantriebs belasten. Mit Hilfe dieser Endanschläge lässt sich der maximale Schwenkwinkel des Antriebs z.B. zwischen 90° und 45° ferngesteuert einstellen, so dass ein angeschlossenes Aggregate von der Auf/Zu-Funktion in eine Dosierfunktion oder in den Funktionszustand Partial Stroke Test umgestellt werden kann. Als Baureihen/Baukastensystem lässt sich dieser Schwenkantrieb relativ einfach in eine Vielzahl von Antriebsvarianten umbauen.

Eine besondere Auslösemechanik lässt den Schwenkantrieb bei erhöhter Umgebungstemperatur oder anderer physikalischer Größen sowie auch durch ein Signal aus einer Schaltzentrale automatisch in eine Sicherheitsposition verfahren. Hierdurch lassen sich bei einstellenden Leckagen oder im Brandfall Rohrleitungssysteme schnell und sicher verschließen. Soweit es im Brandfall erforderlich ist können nach dem Verschließen einzelne Leitungsabschnitte wieder ferngesteuert geöffnet werden, um bestimmte Leitungsabschnitte für das Durchleiten von Lösch- und Kühlmittel freizuschalten.

rapidea ® Anlagentechnik und Bauwesen